includ_a
Home Lyrics Orientalischer Tanz Orientalische Tanzkostüme Technisches Produktdesign Kontakt / Impressum

Sicherheit im Umgang mit Nähmaschine und Nähzeug

includ_table
includ1_ot
Kostüme für Orientalischern Tanz:
Bauchtanz-Kostüme
BH und Gürtel
Tellerrock
gerader Rock
enger Rock
Rock mit Passe
Schleier
Armstulpen
Enges Kleid
Bauchnetz
Kostüme für Tribal-Style-Dance:
Choli
Stufenrock
Hüfttücher und -Gürtel
Quasten
Turban
Tribalschmuck
Kleider für Folkloretänze:
Folklore
Andalusischen Tanz
Fellachentanz
Kallighy
Melaya Laf
Nubischen Tanz
Bekleidungen für Männer:
Männer
Hosen
Galabia und Hemden
Westen, Bolero
Tanura
Kopfbedeckungen

Um Stich- und Schnittverletzungen zu vermeiden ist im Umgang mit Schneide-r Werkzeugen, Nadeln, Scheren, Nahttrenner folgendes zu beachten:
  • Scheren beim Schneiden ganz öffnen und schneiden
  • Vom Körper weg schneiden oder auftrennen
  • Stoffe glatt auflegen und schneiden, dabei Abschnitte (Abfall) mit den Händen festhalten
  • Beim Nähen mit der Hand einen Fingerhut aufsetzen (i.d.R. Mittelfinger)
  • Nadeln auf Nadelkissen aufstecken um sie zum Abstecken der Kleidung oder zusammenstecken der Stofflagen aufzunehmen
  • NIE Nadeln in dem Mund nehmen (Gefahr von Verschlucken!!!) oder an der Kleidung lagern, das heißt festgesteckt haben um sie von dort zu nehmen
  • Scheren auf dem Tisch sicher ablegen wenn sie nicht gebraucht werden
  • Beim Weitergeben von Scheren diese nur mit dem Griff zum Nehmer weiter geben
  • Nie mit der Schere in der Hand aktiv mit Händen und Füssen reden (Gefahr andere oder sich selbst zu verletzen die gerade im Weg stehen!)
Nähmaschinen haben mehr oder weniger ausreichende Schutzmaßnahmen bereits eingebaut. Damit die Verletzungsgefahr sinkt oder ganz ausgeschaltet wird können wir unser Verhalten entsprechend anpassen.
  • Fingerschutz am Nadelbereich, wenn vorhanden unbedingt verwenden!!!
  • Beim nähen und vorwärts schieben der Stoffe in den Nähbereich der Maschine ist unbedingt zu beachten dass die Finger immer Abstand haben zum Nähfüßchen (Gefahr sich in der Finger zu nähen oder an der Nadel zu verletzen!!!)
  • Aufpassen wie man die Stoffe mit den Nadeln zusammen gesteckt hat, Nadeln rechtzeitig heraus ziehen
  • Darauf achten dass die richtige Nadel für das zu nähende Material eingesetzt ist, das verhindert überflüssigen Nadelbruch und Verletzungsgefahren durch umherspringen der abgebrochen oder gesplitterten Nadelteile (Achtung auf die Augen und Mund geschlossen halten)
  • Scheren und Nadeln sicher ablegen, das heißt nicht auf die Nähmaschine, sondern daneben, weil die Vibration der Nähmaschine die abgelegten Dinge wandern lassen (Verletzungsgefahr durch herunterfallen)
  • Wenn Nadeln, Fäden, Spulen gewechselt werden den Fuß vom Pedal nehmen damit nicht versehentlich genäht wird und man sich verletzt
  • Maschinen ausschalten
Damit die Arbeit erleichtert wird, fixiert wird oder am Schluss wird gebügelt. Dabei kann man sich leicht am heißen Bügeleisen brennen. Deshalb beachten wir folgendes:
  • Das Bügelbrett in der passenden Höhe einstellen, damit eine optimale Körperhaltung eingenommen werden kann
  • Das Bügeleisen immer in der richtigen Temperatur einstellen
  • Bügeleisen in die dafür vorgesehene Ablage sicher einstellen oder beim Bügeltisch sicher abstellen
  • Darauf achten dass man beim arbeiten nicht versehentlich an das Bügeleisen gerät
  • Nicht mit der Hand am Bügeleisen prüfen ob es schon warm genug ist
Allgemein können wir noch auf unsere Sicherheit achten indem wir beim Aufbau unseres Arbeitsplatzes und arbeiten einige Richtlinien beachten:
  • Möglichst in unmittelbarer Nähe von Steckdosen den Arbeitsplatz aufbauen
  • Bewegungsfreiheit zum arbeiten zwischen Nähmaschine, Bügel- und Zuschnittbereich achten (Sicherheitsabstände)
  • Verlängerungskabel so legen damit man nicht drüber gehen muss (Stolpergefahr)
  • Taschen, Mülleimer, Stühle sicher stellen (Stolpergefahr)
  • Arbeitsmaterialien wie Scheren, Nadeln Sicher hinlegen damit sie nicht herunterfallen (Gefahr von Stich- u Schnittverletzungen)
  • Stoff-, Papier- und Garnreste immer gleich in den Mülleimer entsorgen (Rutschgefahr durch herumliegende Abfälle)
  • Lange Haare zurück binden (Gefahr dass sie in sich bewegende Bereiche von Maschinen geraten)
  • Schals, lose Kittel, Bänder an Kleidung ablegen (Gefahr dass sie in sich bewegende Bereiche von Maschinen geraten oder man irgendwo hängen bleibt)
  • Nadelkissen verwenden

includ2_ot
Home

Über mich
Orientalischer Tanz
Nähkurse
Tibal-Style-Dance
Unterricht
Technisches Produktdesign
Recht und Links
Kontakt

Grundlagen:
Farben
Perlen
Die Maße und das Maßnehmen
Verarbeitung
Warenkunde
Sicherheitshinweise
Nähen
Homepage-Gestaltung


includ_Impressum_Kontakt


Home, Orientalischer Tänze, Bauchtanzkostüme, Technisches Produktdesign, Kontakt - Impressum - Rechte,
zuletzt aktualisiert am 18.01.2016
Alle Rechte vorbehalten Rita M. Hanol 2000-2020
Kontakt/Impressum/Rechte

disclaimer