includ_a
Home Lyrics Orientalischer Tanz Orientalische Tanzkostüme Technisches Produktdesign Kontakt / Impressum

Das Beziehen eines BHs und die Fertigung eines Bauchtanzgürtels

includ_table
includ1_ot
Kostüme für Orientalischern Tanz:
Bauchtanz-Kostüme
BH und Gürtel
Tellerrock
gerader Rock
enger Rock
Rock mit Passe
Schleier
Armstulpen
Enges Kleid
Bauchnetz
Kostüme für Tribal-Style-Dance:
Choli
Stufenrock
Hüfttücher und -Gürtel
Quasten
Turban
Tribalschmuck
Kleider für Folkloretänze:
Folklore
Andalusischen Tanz
Fellachentanz
Kallighy
Melaya Laf
Nubischen Tanz
Bekleidungen für Männer:
Männer
Hosen
Galabia und Hemden
Westen, Bolero
Tanura
Kopfbedeckungen

Die Kostüme für Orientalischen Tanz bestehen oft aus aufwändig gearbeiteten BH´s und Bauchtanzgürtel die, über dem Rock, auf der Hüfte getragen werden.

Der BH

  • Man nehme: einen gut sitzenden BH
  • Alles was euch aber an der Form des BHs nicht gefällt könnt ihr verändern
  • Was zuviel ist wegschneiden
  • Was zuwenig ist mit Einlage anstückeln
  • In die richtige Form bringen und aufpassen dass er immer noch gut passt
  • Ich nehme meist Dirndel-BHs, weil sie einen schönen Busen machen und Form geben
  • Manchmal gibt es auch Push Up BHs, die aus Satin oder ähnlichen Materialien sind, die müssen vielleicht nur bestickt werden
  • Zuerst die Träger abnehmen, und zur Seite legen, die werden später bezogen
  • Ein Stück Stoff nehmen und mit einer Brustseite beginnen
  • Zuerst an der Naht des höchsten Brustpunktes entlang den Stoff feststecken
  • Körbchen überziehen, die Falten nach innen wegstecken (Abnäher)
  • BH Stück für Stück mit dem Stoff beziehen
  • Ich halte mich dabei immer an die schon vorhandenen Nähte und versuche den Stoff so gut es geht auf dem BH unterzubringen
  • Der Rücken ist meist aus dehnbarem Material
  • Da passe ich auf, dass ich genügend Weite im Oberstoff einarbeite (wirft Falten)
  • Ein kleiner Trick hilft dabei:
  • BH schließen, mit den Beinen hineinschlüpfen und zu den Oberschenkeln hinauf ziehen
  • Jetzt die Beine etwas auseinander nehmen, damit der BH unter Spannung steht
  • Stoff feststecken
  • Zwischendurch anprobieren, damit er auch passt
  • Kanten wie beim Gürtel nach innen schlagen und den Stoffüberschuss wegschneiden
  • Nun das ganze festnähen, per Hand
  • Beim Verschluss im Stoff kleine Löcher machen, den Stoff unter die Haken und Ösen ziehen und festnähen
  • Besticken nach Wunsch, passend zum Gürtel, Fransen, Pailletten...
  • Die Träger in einen Schlauch aus dem Oberstoff einziehen
  • Enden miteinander vernähen (Träger mit Oberstoff)
  • Träger wieder am BH befestigen (annähen)
  • Zuletzt den BH abfüttern

Der Bauchtanz-Gürtel

Die Schnitte

  • Grundlage: Schnitt für ein enges Kleid oder engen Rock
  • Legt die Schnitteile an einer Seitennaht zusammen
  • Zeichnet euch die gewünschte Gürtelform ein
  • Kopiert diese auf ein neues Blatt Schnittpapier heraus
  • Probiert den Papierschnitt an
  • Kontrolliert die Form und die Passform
  • Zeichnet euch eventuelle Abänderungen ein
  • Vergesst nicht, den Untertritt zum Verschließen einzuzeichnen
  • Vielleicht habt ihr ja schon einen Gürtel, den ihr nacharbeiten wollt
  • Den könnt ihr dann als Muster nehmen

Gürtel Ägyptische Form

Gürtel Türkische Form

Der Gürtelrohling

  • Gewebeeinlage, steif, aufbügelbar
  • Die Einlage mit den beschichteten Seiten aufeinander legen
  • Darauf achten, dass der Schnitt noch draufpasst
  • Zusammen bügeln
  • Schnitt auflegen, hintere Mitte Fadenlauf
  • Mit Bleistift anzeichnen, Abnäher einzeichnen
  • Obere und untere Kante ohne Nahtzugabe
  • Seitlich + Untertritt, Nahtzugabe
  • An den Kanten herausschneiden
  • Abnäher von der Kante zum Abnäherendpunkt in der Mitte aufschneiden
  • Schnittkanten übereinander legen
  • Dabei angezeichnete Linien aufeinander bringen
  • Stecken und nähen, Geradstich oder Zick-Zack
  • Alles ausbügeln
  • Fertig zum Beziehen

Zuschnitt und Verarbeitung

  • Den Gürtel aus stabiler Einlage wie gewünscht zuschneiden
  • Obere und untere Kante ohne Nahtzugabe
  • Seitlich + Untertritt, Nahtzugabe
  • Abnäher, Seitennaht stecken, Anprobieren und wenn er passt
  • Abnäher nähen, Einlage übereinander nähen (ist flacher)
  • Eine Seitennaht jetzt zunähen (oder erst wenn Gürtel bezogen)
  • Ägyptischer ohne Naht, Türkischer mit Naht (würde ich später zunähen, leichter zu beziehen)
  • Obere und untere Kante abgleichen, damit keine ungewollten Ecken entstehen
  • Oberstoff auf Gürtelrohling stecken
  • Zuerst stecke ich die Nadeln in der Mitte des Gürtels entlang
  • So dass der Stoff dort glatt anliegt
  • Dann streife ich von der Mitte zum Rand den Stoff entlang und versuche alles möglichst glatt aufzustecken (je nach Stoff unterschiedlich möglich)
  • An schrägen Stellen kann der Stoff meist ganz gut eingehalten werden
  • Wenn ich den Stoff drapiert und gefältelt haben möchte, muss ich dieses einarbeiten
  • Jetzt lege ich den Stoffüberschuss über die Kante nach hinten und stecke alles gut fest
  • Auf Nahtbreite zurückschneiden
  • Stoff von Hand und/oder Maschine festnähen
  • Gürtel besticken und Fransen annähen
  • Zuletzt abfüttern und die Haken zum verschließen anbringen

Ich arbeite lieber mit Gewebeeinlage als mit Vlieseline. Alle Bauchtanzkostüme, die ich selbst gefertigt habe wasche ich, wenn nötig bei 30 ° C im Schonwaschgang. Ich gebe sie sogar in den Trockner. Die Teile mit Fransen und viel Stickerei in einen Kissenbezug oder in ein Waschsäckchen. Natürlich, die Fransen und die Paillettenmotive leiden mit der Zeit darunter. Aber so oft wäscht man ein Bauchtanzkostüm ja auch nicht. Und wenn ich mir immer wieder mal die Zeit nehme und meine Kostüme überarbeite, halten sie ganz gut. Gelöste Fransen fädle ich neu, abgegangene Stickerei erneure ich usw. Und wenn gar nix mehr hilft, zerlegen und etwas neues draus machen. Na ja, gut sie sollen nicht ewig halten, man will auch mal was neues. Es gibt auch schon bestickte BHs und Gürtel, die ihr noch mit Fransen, Paillettenmotiven usw. versehen könnt. So spart ihr euch Zeit und habt doch ein aufwendig besticktes Ensemble.

Zeitaufwand
BH BH beziehen ca. 4 – 5 Stunden, je nach Ausführung...
Stickerei Flitterschlung um die Kanten, per Hand ca. 2 Stunden
Gürtel Drapiert beziehen ca. 3 Stunden, glatt beziehen ca. 2 Stunden
Stickerei Flitterschlung um die Kanten, per Hand ca. 1,5 Stunden
Stoffverbrauch Je ca. ½ m
includ2_ot
Home

Über mich
Orientalischer Tanz
Nähkurse
Tibal-Style-Dance
Unterricht
Technisches Produktdesign
Recht und Links
Kontakt

Grundlagen:
Farben
Perlen
Die Maße und das Maßnehmen
Verarbeitung
Warenkunde
Sicherheitshinweise
Nähen
Homepage-Gestaltung


includ_Impressum_Kontakt


Home, Orientalischer Tänze, Bauchtanzkostüme, Technisches Produktdesign, Kontakt - Impressum - Rechte,
zuletzt aktualisiert am 18.01.2016
Alle Rechte vorbehalten Rita M. Hanol 2000-2020
Kontakt/Impressum/Rechte

disclaimer